Maiferien Action der Aruandinhos! 2018

 Maiferien Action der Aruandinhos!

Endlich war es soweit! Nachdem in den Märzferien die Capoeira-Kinder bis 11 Jahre die Nacht in der Budohalle verbringen durften waren in den Maiferien die Jugendlichen dran! Die „Noite da Capoeira“ ist ein Highlight des Jahres, Trainer und Schüler genießen es, ausgiebig Zeit zusammen zu verbringen, in den Workshops verschiedene Facetten der Capoeira zu üben und darüber hinaus Zeit zu haben, sich gegenseitig besser kennenzulernen.

Im Akrobatik Workshop verriet Professor Soldado die Schritte zum Flic-Flac lernen, beim Pratzentraining konnten die Jugendlichen ihre Tritte präzisieren und beim Musikworkshop stand das Lied „Não tem mais nada mais valioso que a capoeira“ („Es gibt nichts wertvolleres als Capoeira“) auf dem Programm, das Soldado, Nacho und Pezinho geplant hatten. Für viele der leidenschaftlichen Aruandinhos (die Kinder und Jugendlichen der Gruppe Capoeira Aruanda) ist diese Kampf-Bewegungs-Kunst auch mehr als einfach nur ein Hobby und auf der Prioritätenliste ganz oben dabei.

Bei wunderschönem Wetter schmeckten die Grillwürstchen draußen besonders gut und die Aruandinhos verwandelten sich in Räuber und Gendarme – bis die Dunkelheit einsetzte. Das war der Startschuss für Beamer-Kino in der Budohalle. In der abendlichen Reflektionsrunde gab es mehrfach zu hören, wie toll es sei, auch außerhalb des Trainings die Aruanda-Freunde wie eine Familie zu haben.

Für die Capoeira Kinder zwischen 7 und 11 gab es am Sonntag auch noch ein Ferien-Special: beim Parkour Workshop in der HALLE im Oberhafenquartier konnten die Jungs und Mädels munter Flugrolle und Salto üben, über sich hinauswachsen beim Sprung in die Schnitzelgrube – und außerhalb des Capoeira Trainings schöne gemeinsame Momente miteinander erleben.

 

Text: Pezinho

Nacho Aruanda