Im Frühjahr 2015 jagt ein Programm-Highlight das nächste – ganz oben mit dabei der von Professor Caranguejo organisierte Workshop “VADEIA” der Gruppe Meia Lua Inteira, der am 14. und 15. März in Lübeck stattfand. Natürlich war Capoeira Aruanda Hamburg auch in diesem Jahr mit am Start, mit rund 15 teilnehmenden Capoeiristas – und wer nicht dabei war, hat wieder einmal echt was verpasst! Hier ein kurzer Erfahrungsbericht.

Capoeira verbindet Kampfkunst, Tanz, Musik und Kultur zu einem einzigartigen Spiel! Mit einer faszinierenden und energiegeladenen Kombination all dieser Elemente bot der Workshop den Teilnehmern die Gelegenheit, die Capoeira ein Wochenende lang in ihrer Gesamtheit zu erfahren und zu erleben. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Capoeira ist ein Lebensgefühl, eine Lebensphilosophie! Neben Technik und Kampf, Tanz und Musik, steht hierbei vor allem die Gemeinschaft und das Miteinander im Vordergrund. Gästen und Teilnehmern bot der Workshop hiermit einen unverwechselbaren Rahmen, um alte Freundschaften zu pflegen und neue Freundschaften zu knüpfen. Auch das Lernen in der Capoeira geschieht immer in Interaktion mit anderen. Die Schüler müssen sich auf einen Partner einlassen können und lernen, ihre Bewegungen wie bei einem Frage-Antwort-Spiel aufeinander abzustimmen. Diese Aspekte stellte Contramestre Régis von Meia Lua Inteira-Wien in seiner Trainingseinheit besonders heraus.

Capoeira ist Körperkunst, Schönheit der Bewegung, Artistik, Kraft und Eleganz pur! Für eine optimale Verbindung dieser Elemente sorgte Mestre Pelezinho der Gruppe Cordão de Ouro Braunschweig in seiner Trainingseinheit. Er bot einen energiegeladenen Mix aus Bewegungsabläufen mit totalem Körpereinsatz – Tritten – Schlägen – Rädern – Überschlägen – Sprüngen und Kombinationen, einfach pure Dynamik und damit auch für fortgeschrittene Capoeiristas eine echte Herausforderung!

Capoeira ist Vergnügen, Capoeira ist ein Fest, Capoeira ist Freude! Im Unterschied zu anderen Kampfsportarten ist der kämpferische Aspekt der Capoeira untrennbar mit musikalischen, tänzerischen und spielerischen Elementen verbunden. Eines der Highlights des Wochenendes war damit der Workshop mit Contramestre Tesourinha. Der aus Pernambuco stammende Trainer der Capoeira-Gruppe Meia Lua Inteira in Baden-Württemberg ist als professioneller Tänzer und Mestre do Frevo einer der Stars des Karnevals in Recife und Olinda. Das Wort „Frevo“ wird abgeleitet von „ferver“ (kochen) und der Name ist bei dieser schnellen Tanzmusik ganz klar Programm. In seiner Trainingseinheit vermittelte Contramestre Tesourinha interessantes Hintergrundwissen zu den Wurzeln der Capoeira und deren tänzerischen Abkömmling, dem Frevo, und bot somit eine einzigartige Kombination aus Geschichts- und Tanzunterricht, gepaart mit spektakulären Bewegungen, viel positiver Energie und Lebensfreude, die den Teilnehmern ordentlich einheizte und die Stimmung zum Kochen brachte.

Vielen Dank für ein rundum gelungenes Capoeira-Wochenende!

Tapioca

Comments are closed.

Sprachen