Regeln für die Roda

Auch wenn Capoeira viel Freiheit und Raum für Improvisation bietet – ein paar Regeln für die Roda gibt es doch. Diese haben sich über lange Zeit entwickelt und werden von Capoeirista zu Capoeirista weiter gegeben. Weil es in der Geschichte der Capoeira immer unterschiedliche Richtungen und Stile gab, hat jede Gruppe etwas andere Traditionen und Regeln.

Hier haben wir die wichtigsten Regeln zusammen gestellt, mit denen Du in den allermeisten Gruppen und Situationen nichts falsch machst. Ein offizielles Regelwerk für Capoeira ist es trotzdem nicht, denn das gibt es wegen der großen Vielfalt der Gruppen und Stile nicht.

Aber keine Angst, wenn Du Dir einmal unsicher bist: Schau einfach, was die anderen machen.

1. Allgemein
  • Während der Roda wird nicht geredet.
  • Ausnahme Nr. 1: Wenn jemand übersetzt.
  • Ausnahme Nr. 2: Wenn Du den Text des Liedes, das gerade gesungen wird, nicht kennst, darfst Du Deinen Nachbarn fragen.
  • Lass keine Lücken in der Roda. Wenn sich eine auftut, schließe sie sofort.
  • Wenn Du nach hinten ausweichen musst, geh danach sofort wieder zurück in den Kreis.
  • Die Roda beginnt erst, wenn alle Instrumente spielen und der Leiter der Roda eine ganze Strophe gesungen hat oder ein Zeichen gibt. Vorher geht niemand rein.
  • J E D E R singt und klatscht!
2. Beim Reingehen in die Roda
  • Du darfst Dich nur ins Spiel einkaufen (also einen anderen Spieler ablösen), wenn der Leiter der Roda ausdrücklich gesagt hat, dass gekauft werden darf. Wenn nicht, geht Ihr paarweise zur Bateria (zu den Instrumenten) und wartet. Erst wenn die beiden, die gerade spielen, rausgehen, könnt Ihr anfangen zu spielen.
  • Ausnahme: Graduierte dürfen mit Erlaubnis kaufen.
  • Kaufe niemanden aus der Roda raus, der mehr als eine Corda über Dir ist, oder einen Graduierten, wenn Du nicht graduiert bist.Diese Regel kann bei internen Rodas mit Erlaubnis ignoriert werden. Denk aber bei offiziellen Rodas daran.
  • Es darf nur von der Bateria aus gekauft werden. Das ist der Eingang in die Roda.
  • Wenn Du zur Bateria gehst, geh außen herum. Geh zwischen dem Letzen mit Instrument und dem Ersten ohne in die Roda. Geh auf keinen Fall durch die Bateria!
  • Wenn Du Dich in die Roda einkaufen willst und jemand mit einer höheren Corda will auch kaufen, musst Du ihn vorlassen oder um Erlaubnis fragen.
  • Wenn Du in Kaufposition hockst und die Seite wechseln willst, dreh Dich so, dass Dein Rücken nicht zur Bateria zeigt.
  • Kauf Dich nur ein, wenn es gerade zum Spiel passt. Nicht während eines Kicks oder eines Floreios (einer akrobatischen Bewegung). Schau denjenigen, mit dem Du spielen willst, an und achte auch auf den anderen Spieler.
3. Beim Rausgehen aus der Roda
  • Wenn Du aus der Roda rausgekauft wirst, geh zügig rückwärts raus und behalte das Spiel im Auge, bis Du draußen bist.
  • Wenn Du die Bateria im Rücken hast, wenn Du rausgekauft wirst, schau, wo der kürzeste Weg zu einer normalen Position in der Roda ist und geh etwas schräg wie oben beschrieben dorthin. Auch hier gilt: Nicht durch die Bateria gehen.
  • Niemand darf ohne die Erlaubnis vom Leiter der Roda die Roda verlassen, um zum Beispiel zu trinken oder mit anderen zu sprechen.

Sprachen